Markenagentur an der Königsallee in Düsseldorf. Deutsche Markenarbeit ist Deutschlands erste Adresse für Managermarken und ein neues Angebot für die Wirtschaftselite Deutschlands über den Dächern von Düsseldorf. Die Konzeption der Räume folgt einem klaren Ziel: der Darstellung einer Premiummarke. So repräsentiert die Fläche als Markenraum auf den ersten Blick schnörkellose Exzellenz. Hier geht es um Professionalität, Begegnungsqualität und Inspiration für die Elite der deutschen Wirtschaft.

Markenagentur an der Königsallee in Düsseldorf. Deutsche Markenarbeit ist Deutschlands erste Adresse für Managermarken und ein neues Angebot für die Wirtschaftselite Deutschlands über den Dächern von Düsseldorf. Die Konzeption der Räume folgt einem klaren Ziel: der Darstellung einer Premiummarke. So repräsentiert die Fläche als Markenraum auf den ersten Blick schnörkellose Exzellenz. Hier geht es um Professionalität, Begegnungsqualität und Inspiration für die Elite der deutschen Wirtschaft.

In der Lösung dieser Aufgabe verbindet sich Ernsthaftigkeit mit Einfallsreichtum. Die Farbauswahl ist ansprechend und eindeutig: Schwarz und Weiß kontrastieren mit Signal-Orange, der CI-Farbe der DMA. Die Einrichtung basiert auf klarer, qualitätsvoller Seriosität: elegantes Parkett, hochglanzlackierte Türen und ein brillante, homogene Grundbeleuchtung. Gleichzeitig aber durchbrechen große, skulpturale Tischgestelle aus geflammtem Rohrstahl mit transluzenten Sandwich-Wabenplatten und ein hochfloriger schwarzer Kunstfaserteppich als unerwartete Elemente allzu gewohnte Ansichten. Die freien, weißen Wände dienen nicht als Platzhalter für Kunst, sondern als Bühne für die Markenmission und die Vorstellung der Arbeitsprinzipien. So wird der Unternehmensname »Markenarbeit« sichtbar mit Leben gefüllt. 

Die Mandantschaft der Wirtschaftselite mit ihren persönlichen Themen verlangt eine Atmosphäre entspannter Vertrautheit. Mit den Le Corbusier-Loungesesseln finden sich zwar bekannte Stücke, allerdings sind diese Designklassiker hier nicht mit schwarzledernem Polster auf verchromtem Gestell ausgeführt. Sie erwecken vielmehr mit hellen Filzbezügen auf mattschwarzen Gestellen eine frische Aufmerksamkeit – und verbinden so die Sicherheit des Klassikers mit einem interessanten Bruch. 

In der Verbindung aller Elemente entsteht so die Umsetzung des gewünschten Konzeptes. Vertraute Solidität und interessante Anregungen werden atmosphärisch miteinander kombinierbar. Bereits der erste Besuch vermittelt, was die Deutsche Markenarbeit ausmacht.


FOTOGRAFIE: BERD HAUGRUND, ARTDOKU, DÜSSELDORF  | www.artdoku.de

www.deutschemarkenarbeit.de