two space erarbeitete für eine namhafte Kommunikationsagentur eine Studie zur auftrittsstarken Nutzung des zukünftigen Firmensitzes im Elbtorquartier der Hafencity Hamburg: Wie lässt sich die Größe des Unternehmens und sein Selbstverständnis auf wenigen Quadratmetern Fassadenfläche darstellen? Wie kann der Kommunikationsgeist des Unternehmens Strahlkraft und Fernwirkung entfalten? Wie integriert man einen Betrachter, wie wird die Fassadengestaltung zum Mehrwert für das Unternehmen?
Die neuen Flächen der Agentur liegen in einem großen Gebäudekomplex innerhalb der neuen Elbarkaden. Traditionell in Kaufmannsstädten zu finden, laden die Arkaden zum Flanieren ein. Die Umgebung ist geprägt von hochwertiger Wohnbebauung und design-
orientierten Unternehmen, beherbergt aber beispielsweise auch das deutsche Hauptquartier von Greenpeace. 

two space erarbeitete für eine namhafte Kommunikationsagentur eine Studie zur auftrittsstarken Nutzung des zukünftigen Firmensitzes im Elbtorquartier der Hafencity Hamburg: Wie lässt sich die Größe des Unternehmens und sein Selbstverständnis auf wenigen Quadratmetern Fassadenfläche darstellen? Wie kann der Kommunikationsgeist des Unternehmens Strahlkraft und Fernwirkung entfalten? Wie integriert man einen Betrachter, wie wird die Fassadengestaltung zum Mehrwert für das Unternehmen?
Die neuen Flächen der Agentur liegen in einem großen Gebäudekomplex innerhalb der neuen Elbarkaden. Traditionell in Kaufmannsstädten zu finden, laden die Arkaden zum Flanieren ein. Die Umgebung ist geprägt von hochwertiger Wohnbebauung und design-
orientierten Unternehmen, beherbergt aber beispielsweise auch das deutsche Hauptquartier von Greenpeace. 
Der geringe Anteil der Außenfassade des neuen Agentursitzes wird optisch erweitert, indem weitere Flächen in die Außendarstellung miteinbezogen werden: die über den Arkaden gelegene Außenterrasse sowie das Dach des Gebäudes sind besonders wegen ihrer exponierten Lage mit ausgeprägter Fernwirkung interessante Auftrittsflächen, die dem Besucher visuell entgegentreten. Die Höhe der Arkaden ermöglicht zudem eine umfassende und weit sichtbare Bespielung: die Installation von z.B. international verständlichen Symbolen (wie etwa Frage- und Ausrufezeichen), als kommunikative Stellvertreter der jeweiligen Firmen und Produkte. So könnte z.B. die Agentur einen ihrer Großkunden (in diesem Fall ein großer Auto- und Motorradhersteller) dergestalt in die Außengestaltung einbringen, dass Motorräder in den Arkaden aufgehängt werden. 
Nicht zuletzt kann die zur Verfügung stehende Fassadenfläche optisch zu größtmöglicher Geltung gebracht werden, indem eine Medienfassade installiert wird: Moderne computergesteuerte LED-Technik ermöglicht es hier, eine Vielzahl von visuell starken Bildern und Filmen zu präsentieren, die insbesondere in der Nacht eine – im wahrsten Sinne des Wortes – große Strahlkraft aufweisen.